Erstklassig.
Unsere Referenzen.

Marken

 

Für diese Marken haben wir langfristig und über Jahre in unterschiedlichen Kontexten und Aufgabenstellungen gearbeitet und sie maßgeblich mit geprägt und gestaltet. Gerne präsentieren wir Ihnen die Projekte persönlich.

Visions2form verfügt im Bereich der Identitätsentwicklung, Markenkonzeption und Kommunikation über langjährige und einzigartige Erfahrung. Strategische und kreative Entwicklung, prototypische Planung und praktische Um- und Durchsetzung in langjährigen Kundenmandaten mit so bekannten Marken wie Deutsche Telekom, BMW/MINI, Dresdner Bank, ThyssenKrupp, Loewe etc. sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Markenpositionierung.

Kindergesundheitshaus e.V.

KIG_BWM-Claim_FA

Das Kindergesundheitshaus e.V. betreut und begleitet hochbelastete Familien mit frühgeborenen oder chronisch kranken Kindern während der Klinikzeit, beim Übergang nach Hause und bei den ersten Schritten im Alltag. Es ist an 3 Standorten in Berlin tätig: dem Vivantes Klinikum Neukölln, der Charité Campus Virchow Klinikum und am DRK-Klinikum Westend. Zusätzlich bieten der Verein werdenden und jungen Eltern Begleitung und Hilfestellung im Rahmen der Sozialpädagogischen Familienhilfeangebote.

Visions2Form entwickelte  für das Kindergesundheitshaus e.V. einen neuen, angebotsbezogenen Auftritt und begleitet den Verein laufend bei allen kommunikativen Maßnahmen.

CLAAS.
Emotionalisierung
der Marke.

claas_loehrmannclaas 1claas 2

 

 

Der Name CLAAS steht für hervorragende Erntemaschinen und Landtechnik in aller Welt. Doch der hohe Anspruch wird im Handel vor Ort nicht erlebbar, das wachsende Produktportfolio mit zunehmenden Exklusivbetrieben erfordert in der Markendarstellung am Point of Sale und Service neue kommunikative Qualitäten.  In weltweit gewachsenen Strukturen mit großem, regional sehr unterschiedlichen Baubestand leistet eine „Second Skin“ die hochwertige und einheitliche Markenpräsenz.  Sie greift nicht in den Baubestand ein, sondern wird völlig unabhängig errichtet und bietet neben der Markenidentifikation vielfältige Möglichkeiten ständig aktualisierbarer Kommunikation und temporärer Produktpräsentation. Das bietet zusätzlich große wirtschaftliche und logistische Vorteile im Vertrieb.  Darüber hinaus erhielt der gesamte Markenauftritt auch ein neues Gestaltungselement, das den Farbeinsatz von Grün zur typischen Markenwelt macht:  Die CLAAS „Progression“. Ein Symbol, das Technik und Natur verbindet und die gesamte Kommunikation eigenständig, sofort wiedererkennbar und unverwechselbar macht.

Sun Express.
Mit sonnigem Symbol, warmer Farbe und
frischem Schwung.

sunexpress_1sunexpress_2sunexpress_3

SunExpress, gemeinsame Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines, verband als Carrier lange Zeit vor allem die Urlaubsdestinationen der Türkei mit deutschen Metropolen. Nach 20 Jahren hat sich das Unternehmen von einem eher kühl zurückhaltenden stillen Dienstleister zu einer selbstbewussten Airline entwickelt, die nicht nur Urlauber befördert, sondern auch im türkischen Heimatmarkt die wichtigsten Destinationen miteinander verbindet.

Das ursprüngliche Design war ein Derivat der Lufhansa mit dunklem Blau, Helvetica Schriftzug und rundem Strichsignet.  Das vermittelte nüchterne Sauberkeit, Solidität und Sicherheit.  In Zukunft sollte aber auch die emotionale Qualität und das gewachsene Selbstbewusstsein stärker sichtbar und erlebbar werden.

Mit einer konsequenten Weiterentwicklung und Emotionalisierung der Marke wird diese Neupositionierung im gesamten Auftritt erlebbar, bleibt jedoch wiedererkennbar und ohne Bruch zur Herkunft.

Aktuell entwickeln wir das neue Kabinendesign für Sun Express.

Kita Frankfurt.
Gemeinsam leben lernen.

KFM_1KFM_2KFM_3KFM_4

Wie kann man Kompetenz kommunizieren, Stärke und Präsenz sichtbar machen, Vertrauen bei Kunden und Öffentlichkeit gewinnen und sich im zunehmenden Wettbewerb souverän behaupten – vor allem auch im Hinblick auf die Gewinnung von Personal? Mit 140 Einrichtungen leistet Kita Frankfurt einen wichtigen Beitrag zur frühkindlichen Bildung und Erziehung in der Stadt. Diesen sichtbar und nachvollziehbar zu machen, ist Ziel des neuen Kommunikationsprogramms. Es wurde eine gemeinsame Identität geschaffen, die konzertiert und selbstbewusst kommuniziert wird, nach innen wie nach außen.

Der von Visions2form entwickelte Markenauftritt schafft einen starken Rahmen und lässt bewusst Spielräume für die Umsetzung der einzelnen Kommunikationsmaßnahmen. Auf Basis der gemeinsam erarbeiteten Werte, entwickeln sich konsequent Kommunikation, Symbolik und Markenelemente mit Formen, Farben, Schrift und Gestaltung. Spielerisch entstehen aus einer Grundform immer wieder neue Figuren. Eine einheitliche Kennzeichnung sorgt für weithin sichtbare Präsenz. So steht jedes einzelne Kinderzentrum für die hohe Qualität von Kita Frankfurt und hat trotzdem Raum, eigene Schwerpunkte zu entwickeln.

Inzwischen hinterlässt Kita Frankfurt vor Ort u.a. auch durch regelmässige Mitarbeitergewinnungskampagnen einen starken Eindruck und ist aus dem Bild der Stadt nicht mehr wegzudenken.

CLAAS Pictogramme.
Funktionen zum
Anfassen.

pictogramme_1365_01365_02pictogramme_2

Piktogramme spielen im Alltag eine große Rolle. Sie begegnen uns im öffentlichen Raum (Verkehrs- oder Hinweisschilder), bei digitalen Anwendungen (Icons, Schaltflächen) und auf den Bedienelementen von Geräten. Sie helfen uns bei der Orientierung und erleichtern die Benutzung technischer Apparate. In der Markenentwicklung wird diesen Bildsymbolen dennoch meist nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Oft werden unterschiedliche Symbole für dieselbe Funktion verwendet. Für den Nutzer ist das sehr unübersichtlich, er muss sich ständig auf andere Piktogramme einstellen. Eine neu entwickelte Symbolsprache soll die Bedienfreundlichkeit der Produkte des Landmaschinenherstellers CLAAS erhöhen und ein einheitliches Erscheinungsbild weltweit schaffen. Bei CLAAS finden sich solche Piktogramme beispielsweise an den Bedienelementen im Cockpit, auf Monitoren, auf tragbaren Geräten, im Webshop und in den gedruckten Gebrauchsanleitungen. Weiß man, wofür die Bildsymbole stehen, so erkennt man sie direkt und ohne Übersetzung. Gerade für ein weltweit operierendes Unternehmen ist dies sehr wichtig.

Die Gestaltungsprinzipien der Piktogramme leiten sich aus dem Logo, der Produkt- und Hausschrift ab. Die mehr als 500 neu geschaffenen Symbole sind in einer zentralen Datenbank abgelegt. Dort wird auch definiert, für welche Funktion sie stehen, damit sie nun einheitlich über alle Medien hinweg verwendet werden können. Projekt mit André Leonhard, Berlin

Bintec.
Anders einfach.

SAMSUNG

Wie kann sich ein mittelständisches Unternehmen aus dem Agrarbereich professionell und profiliert am Markt präsentieren und seine Angebote für Kunden nachvollziehbar und strukturiert kommunizieren?

In gemeinsamen Workshops mit der Führung von Bintec wurden die Markengrundlagen für einen neuen Markenauftritt geschaffen, Werte und Themen definiert auf deren Grundlage die Angebotssegmentierung, die zukünftige Kommunikation und das neue Corporate Design entwickelt wurden. Der neue Auftritt schafft eine klare Differenzierung vom Wettbewerb und bietet Orientierung für Kunden und Kooperationspartner vom Logo über sämtliche Kommunikationsmaßnahmen hinweg. Er ist professionell, frisch und klar strukturiert.

Eine wichtige Rolle spielte bei der Entwicklung die einfache Umsetzbarkeit der einzelnen Maßnahmen und die Integrierbarkeit in bestehende Softwaresysteme.

 

Familienbande+.
Familienbegleitung
und Elternhilfen.

FBP_logo

Die Kompetenz von sozialer Arbeit sichtbar zu machen und ihr zu der Wertschätzung zu verhelfen, die sie verdient, darum ging es bei Familienbande+.  Für das Unternehmen, das im Bereich Familienbegleitung und Elternhilfen arbeitet, entwickelte Visions2Form Namen, Claim und das Corporate Design und begleitet sämtliche kommunikativen Maßnahmen.

Gerade im sozialen Bereich wird ein professioneller Auftritt nach wie vor oft unterschätz obwohl hier doch wichtige und hochwertige Arbeit geleistet wird. Visions2Form unterstützt Unternehmen und Istitutionen im Sozialbereich bei allen ihren kommunikativen Belangen, auch wenn nur ein kleines Budget vorhanden ist.

 

MSW.
Passion for Numbers.

msw_5msw_4msw_1msw_2

Manchmal braucht es frischen Wind. MSW, ein mittelständisches Unternehmen für Unternehmens- und Steuerberatungsbüro hatte sich über die Jahre organisch weiterentwickelt. Der kommunikative Auftritt war in die Jahre gekommen und spiegelte die Entwicklung des Unternehmens hin zu den Schwerpunkten Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung nicht wider. Mit dem Umzug in ein neues Büro war der Zeitpunkt für eine Frischzellenkur gekommen.

Mit neuem Claim, einem modernen Bildkonzept und einer visuell sichtbaren Angebotsstrukturierung, fällt Kunden die Orientierung leichter. Ansprechende und persönliche Kommunikation, die verständlich ist und weitestgehend ohne Fachkauderwelsch zurecht kommt, nimmt die Kunden mit. Ein modulares Broschüren- und Produktblattkonzept macht zielgerichtete Ansprache der Kunden möglich. Der mobile Messestand verschafft auch auf Messen und Ausstellungen einen bleibenden Eindruck.

 

 

CLAAS Elektronik.
Kompetenz mit Zukunft.

CLA_EASY_Web_S

Die neue CLAAS Elektronikkompetenz: Echt EASY. Zukunftsträchtige Technologien anwendergerecht zu bündeln und nutzerorientiert modular kommunizieren zu können, dabei haben wir CLAAS erfolgreich unterstützt. Eine unserer vielfältigen Aufgaben bei der konsequenten Weiterentwicklung der Marke CLAAS.

Flux FM.
Name ist Programm.

fluxfm_1

Hört, hört: Aus Motor FM wird FLUX FM. Hervorgegangen aus dem Plattenlabel „Motor“, sind Programm und Name heute nicht mehr verständlich und vollkommen irreführend. Markenberatung zur Namensänderung und Markenentwicklung beim Ausbau eines deutschlandweiten Radiosenders für alternative Musik in Metropolen. 2010/11

VDMA.
Noch fit für die Zukunft?

VDMA

10 Jahre nach der Einführung eines neuen Auftritts wollte man es wissen. Ist das Erscheinungsbild noch zeitgemäß und aktuell, gibt es neue Anforderungen in Kommunikation, Medien und Praktikabilität? Systematische Untersuchung und Optimierungsvorschläge halten auf Kurs. 

Modulor.
Material Total.

Modulor ist für professionelle Kreative und vor allem Architekten ein einzigartiges Eldorado. Das Rezept des Erfolgs: Modulor vertreibt über ein Kreativkaufhaus in Berlin-Kreuzberg und via Internetshop weltweit zigtausende von unterschiedlichsten Materialien in kleinen erschwinglichen Mengen. Wer also etwas Neues kreieren oder ein Modell davon bauen will, holt sich nicht nur jede Menge Inspiration, sondern eben auch das neue, andere und so vielleicht noch nie verwendete Material, was über den Großhandel nicht möglich ist und unbezahlbar bleibt.

Im Planet Modulor befinden sich auch angrenzende Dienstleistungen, es gibt dort regelmässig Ausstellungen und Veranstaltungen. Es ist der Ort für kreativen Austausch und Dialog zwischen Schaffenden und Herstellenden.  Visions2form begleitet Modulor dabei, Marke und Vision zu entwickeln und in geeignete Form und Kommunikation zu übersetzen. Der Katalog legte dazu bereits die Basis. Modular und mit einem quadratischen Rasterprinzip hinterlegt, entfalten die einzelnen Materialien in ihrer geordneten Vielfalt kreatives Wirkpotenzial durch alle Medien und werden zu einer „Never-Ending-Story“ der Marke Modulor.

Kita Bremen.
Öffentlich und attraktiv.

KitaBrem_1KitaBrem_2

„Gerade Bildung braucht professionelle Kommunikation und die Kraft der Marke, um endlich die Wertschätzung zu erzeugen und zu erfahren, die ihr gebührt!”

Die langjährige Erfahrung in der Markenentwicklung jetzt auch für so wichtige Lebensbereiche wie Bildung einzusetzen, ist uns ein besonderes Anliegen. Politische Lippenbekenntnisse zur Bedeutung von frühkindlicher Bildung reichen nicht aus. Das umfassende Angebot, die vielfältigen Leistungen und die Qualität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter transparent, sichtbar und nachvollziehbar zu machen, ist ein dringliches Anliegen, gerade für öffentliche Träger im Wettbewerb um Personal und bildungsnahe Zielgruppen.

Nur eine Gesellschaft, in der dieser Berufsstand und seine Aufgaben wieder höchste Wertschätzung genießen, nicht nur finanziell, sondern auch in Ausstattung, Anmutung und Wahrnehmung, hat wirklich eine Zukunft mit ihrem größten Kapital: den Kindern. Für 8000 Kinder, 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat diese Wertschätzung in Bremen jetzt sichtbar begonnen.

Gorilla.
Natürlich Fastfood.

gorilla1

In unserer schnelllebigen Zeit heute haben die Menschen immer weniger Zeit und regelmäßige Pausen für ihre Ernährung. Dabei trotzdem oder gerade erst recht auch an Gesundheit, Verträglichkeit und Umwelt zu denken ist das Gebot der Stunde. Die Idee, schnelle frische Zubereitung mit hochwertigen, regionalen Zutaten zu verbinden machte Gorilla zum Pionier und Vorreiter eines neuen Restauranttyps. Das Prinzip: schnell, einfach und individuell vom reichhaltigen Salat- und Gemüsebuffet picken, nach Gewicht bezahlen und mehr Zeit haben, um mit Genuß zu verzehren. Ob am Stehtresen, an Tischen oder in der Lounge. Eben wie der Namenspatron aus dem Urwald, der als Vegetarier mit dieser Ernährungseinstellung einer der stärksten und gesündesten Primaten geworden ist.

Unsere Leistung begann bei der Findung von Grundlagen, Profilentwicklung, Positionierung der Marke, der Entwicklung von Angebot, Raum, Ambiente und der gesamten Kommunikation. Mit 5 Betrieben in Berlin ist das Konzept erprobt worden und reif für die Ausrollung von Franchisebetrieben.  2008 wurde Gorilla vom Leaders Club als innovativstes Restaurantkonzept ausgezeichnet.

Originize.
Sichtbar original!

originize_1originize_2

Gerade teure Markenprodukte, begehrte Luxusgüter, Medikamente und Ersatzteile tauchen immer häufiger als Fälschungen auch im regulären Handel auf. Mit verheerenden Folgen für die Wirtschaft, die Gesundheit und das Vertrauen in gute Marken.

Viele Hersteller versuchen mit Hologramm-Siegeln und anderen Mitteln ihre Waren als Originale zu kennzeichnen. Problem ist nur, dass diese selbst relativ leicht fälschbar sind. Und nur von Fachleuten mit Hilfsmitteln einwandfrei auf Echtheit überprüft werden können. Beim Kauf ist es dann schon zu spät, Konsumenten haben so keine Chance.

Originize®, eine Idee und ein Unternehmen des Marken- und Banknotenexperten Jörg Zintzmeyer geht deshalb einen anderen Weg: Durch gezielte offensichtliche und von jedermann sofort überprüfbare visuelle Merkmale wird die Originalerkennung zu einem Kinderspiel. Leicht kippen: Auge auf und zu, leicht drehen: Symbole blau oder gelb. Jetzt kann jedes Original sofort und ohne technische Hilfsmittel erkannt werden. Dabei ist dieser Effekt mit ausgeklügelter Banknoten-Technik praktisch unfälschbar, jedes einzelne Produkt trägt damit seinen ganz individuellen Pass.

Die Entwicklung des Namens, die Darstellung und Vermittlung des Konzepts als vorstellbares Leistungsangebot und die Entwicklung der gesamten Kommunikation dieses Startup-Unternehmens wurde von uns maßgeblich mit begleitet.

Emscher Umbau.
Ein Fluss kehrt um.

emscher1emscher2

Die Emschergenossenschaft sorgt seit mehr als 100 Jahren für die Wasserregulierung in einem der am stärksten durch Industrialisierung nachhaltig veränderten Lebensraum, dem Kern des Ruhrgebiets entlang der Emscher bis zum Rhein. In einem Jahrhundertprojekt soll der bis heute stark begradigte Flusslauf weitgehend zurückgebaut und renaturiert werden.

Der radikale Strukturwandel dieser Region bedeutet nicht nur einen Umbau der Landschaft, sondern auch der Sehgewohnheiten und Perspektiven für die Bewohner. Im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 in Essen sollte diese Veränderung an 13 spannungsgeladenen Räumen auf der Emscherinsel exemplarisch sichtbar und nachvollziehbar gemacht werden.

Kulturforum Berlin.
Ein Platz taucht auf.

Sonderausstellungshallen_Kulturforum_Berlinkulturforum_1kulturforum_2

Das Kulturforum am Potsdamer Platz liegt aufgrund der früheren Teilung Berlins immer noch abseits hinter den neu bebauten Arealen von Sony und Daimler Benz. Zudem besteht es aus 13 einzelnen Bauwerken ohne sichtbaren Zusammenhang.

Das Kulturforum als Einheit erlebbar zu machen, es in den Mittelpunkt des Potsdamer Platzes zu rücken und seine Aktivitäten und Veranstaltungen präsent zu kommunizieren, das war die herausfordernde Aufgabe dieses Projektes, das von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Kooperation mit der Senatsbauverwaltung Berlin beauftragt wurde.

Über ein bespielbares Lichtstelen- und Kommunikationssystem erobern sich die einzelnen Standorte den Luftraum und werden als Ensemble weithin zusammenhängend sichtbar. So berühmte Juwelen wie die Neue Nationalgalerie, die Gemäldegalerie, die Staatsbibliothek und die Philharmonie werden damit als vielfältiges Kulturangebot bereits mitten auf dem Potsdamer Platz präsent und ein aktiver Teil der neuen Mitte Berlins.

Interbrand.
Jahrzehntelange
Markenexpertise.

v2f_visitk

Geschäftsführung, Projekt- und Managementaufgaben, zuletzt als Chief Creative Officer für die Gruppe mit 5 Standorten im deutschsprachigen Raum. Hier sehen Sie eine Auswahl der bei Interbrand Zintzmeyer&Lux entstandenen Projekte als Referenz. 1991-2006.

MINI.
Relaunch einer Kultmarke.

IAA_03

Ohne Zweifel war der erste MINI schon genial: Größe auf kleinstem Raum, Fahreigenschaften wie ein Go-Kart, mehr als ein Fortbewegungsmittel, Ausdruck von eigenwilligem Lebensstil. Über mehr als 40 Jahre hinweg und ohne nennenswerte technische oder äußerliche Veränderung.

2001 folgte dann der Relaunch als eine Premium-Marke der BMW Group. Das Rezept: modernste Technik und eine Neuinterpretation des ikonenhaften Designs. Das Typische und das Beste von allem, konzentriert auf eine neue, brillante Form, die Raffinesse und Emotion verspricht. Ergänzt durch eine Farb- und Bildwelt, die nicht neu erfunden, sondern in ihrer Anwendung neu gewichtet und zugespitzt erscheint: MINI steht für modernen, urbanen Lebensstil, extrovertiert, chic und kosmopolitisch.  Eine sehr eigenständige, hochemotionale Markenwelt, die in ihrer Wirkung frisch und neu, im Kern aber aus der Substanz heraus entwickelt und in die Gegenwart katapultiert wurde. Eine profilierte Erscheinung, die bereits wieder zum Maßstab in ihrem Segment geworden ist.

Telekom.
Von der Behörde
zum Unternehmen.

TelekomMann_V3b

Der Wandel von der gelben Post zu einem flexiblen Unternehmen im Wettbewerb ist nicht nur unternehmerisch eine immense Herausforderung. Veränderung braucht auch neue erlebbare Identifikationsmomente nach innen wie nach außen. Daran hat ein Team von über 40 Leuten über 6 Jahre gearbeitet, um das Posthorn von einst durch ein magenta-farbenes T mit Digits zu ersetzen. Mit einem flexiblen Markensystem, einer neuen unübersehbaren und differenzierenden Farbe, mit neuen Verpackungen, Shops, Telefonzellen, Arbeitskleidungen, Fahrzeugen und allem was dazu gehört. Eines der weltweit größten und umfangreichsten Corporate Identity Projekte überhaupt.

Fast 20 Jahre später hat dieses Markensystem unzählige strukturelle Wandlungen erlebt und erfolgreich begleitet. Sinnvolles Design hat dem unternehmerischen Wandel ein unverwechselbares Gesicht gegeben und nachhaltig dazu beigetragen, Kunden und Mitarbeiter inzwischen weltweit immer wieder aufs Neue an die Marke und ihre Angebote zu binden – bis heute.

BMW Group.
Werte in typische
Formensprache
übersetzen.

bmw_werteBildschirmfoto 2014-04-04 um 12.25.12

Autohäuser werden sich funktional immer ähnlicher, Standardbauten werden oftmals lediglich nur noch durch Markenzeichen und Kommunikation im Wettbewerb unterscheidbar. Nicht so die BMW Group. Mit ihren drei Marken im Premium-Segment wird zwar ein qualitativ einheitliches Niveau angestrebt, in der Wahrnehmung jedoch die maximale Differenzierung nach den unterschiedlichen Charakteren der einzelnen Marken angestrebt.

In einem aufwändigen Prozess wurden die typischen Merkmale der verschiedenen Baukörper festgelegt und in typische Architektur übersetzt. Markenarchitektur und -atmosphäre vermitteln so einen stark eigenständigen Auftritt, nach diesen Mustern wird inzwischen weltweit geplant und gebaut. Die Prinzipen verbessern die Einheitlichkeit und Differenzierung, lassen jedoch noch genügend Spielraum für individuelle regionale Interpretationen.

BMW.
Freude am Fahren.

v2f_motorad

Umfangreiches Corporate und Brand Identity Mandat für Automobil, Motorrad, Bank und andere Sparten und Tochtergesellschaften. Brand Portfolio, Showroom-Konzepte, Produktpräsentationen, Medien- und Werbe-Rahmenkonzepte, BMW Welt Auslieferungszentrum, Messen und Ausstellungen, Brand Architecture etc. 1996-2006.

Bosch.
Vom Autoelektriker
zum Carservice.

Bosch

Konzepte zur evolutionären Entwicklung der Bosch-Dienste mit neuem Profil, neuen Dienstleistungen und neuem Design am Point of Service. 1996-97.

Museumsinsel Berlin.
Das Kuratorium.

MuseumsinselBerlin

Für den Auftritt und die Öffentlichkeitsarbeit der die Restauration und den Ausbau der Museumsinsel unterstützenden Unternehmen wurde ein Signet entwickelt, was den Geist, die Idee und die Zukunft dieses einzigartigen Museumsensembles verbindet und transportiert.

Loewe.
Mehr erleben.

loewe_1loewe_2loewe_3

Wenn der Markt weitgehend gesättigt ist und die Preisschlacht um die Flachbildgeräte tobt, gibt es für die letzte deutsche Marke im TV-Markt nur noch eine Überlebenschance: Anders sein als alle anderen!

Eine qualitative Analyse zeigt den Bedarf, den keiner befriedigt und den keine übliche Marktforschung so je erkannt hätte: Neue Individualität in Design, Material und Aufstellung im Raum sind die Marktlücke im Segment anspruchsvoller Premium-Kunden.

Eine neue konsequent darauf ausgerichtete Designlinie und die entsprechende Kommunikation auf Messen, im Internet und Handel bescheren der Marke neue Verkaufsrekorde und eine sichere Perspektive für die Zukunft. Als mutiger Trendsetter und Marktbereiter, nicht als kurzfristig getriebener „Me To“-Anbieter.

Ein vorbildliches Projekt für die Neudefinition und Neupositionierung einer Marke. Mit starken Visionen, klaren Erkenntnissen, mutigen Entscheidungen und konsequenten Umsetzungen.

Wertvoll.
Was uns auszeichnet.

Nicht alles, was gut ist, erhält einen Preis. Und nicht alles, was einen Preis erhält, ist auch wirklich gut. Unsere Arbeiten erhielten viele renommierte Preise und Auszeichnungen. Trotzdem oder gerade deswegen ist unser Maßstab für die Qualität der gewonnene Kundennutzen. Viele unserer Aufgaben und Projekte lassen sich erst gar nicht in bestehende Preiskategorien von Design und Kommunikation einordnen.

Die Auszeichnungen wurden für den Markenauftritt von MINI vergeben, der unter der Kreativleitung von Reinhard Binder bei Interbrand Zintzmeyer&Lux entwickelt wurde.